Routen

Wanderrouten

 wanderung schynige platte

   Wilderswil – Schynige Platte – Loucherhorn - Berghaus Männdlenen 7.5 Std.
   Bönigen – Schynige Platte – Loucherhorn – Berghaus Männdlenen 7.5 Std.
   Schynige Platte – Loucherhorn - Berghaus Männdlenen 3 Std.
   Grosse Scheidegg – First – Faulhorn – Berghaus Männdlenen 5 Std.
   First – Faulhorn – Berghaus Männdlenen 3 Std.
   Bussalp – Faulhorn – Berghaus Männdlenen 4 Std.
   Burglauenen – Hintisberg – Berghaus Männdlenen 4.5 Std.

   Mögliche Übergänge nach: Bönigen – Burglauenen – Wilderswil –   Zweilütschinen –   Grindelwald –   Meiringen 

 

   Die Wanderroute ist ideal für Personen ab 10 Jahre.


Berghaus Männdlenen – Ihre Übernachtungsmöglichkeit auf der Wanderroute von der Schynige Platte zum Faulhorn

Mitten in den Schweizer Alpen, in der Jungfrauregion, liegt auf 2344 Metern Höhe das idyllische Berghaus Männdlenen. Wir sind der ideale Übernachtungsort auf Ihrer Wanderung von der Schynige Platte zum Faulhorn. Geniessen Sie bei uns den schönsten Ausblick der Region und eine abwechslungsreiche Wanderroute zwischen Edelweiss und Enzian.

Die Wanderung von der Schynige Platte zum Faulhorn

Das Berghaus Männdlenen kann durch mehrere Aufstiegsmöglichkeiten erreicht werden. Von der Bergstation der Schynige Platte-Bahn, einer Zahnradbahn, erreichen Sie unsere Hütte über eine dreistündige Wanderroute. Ähnlich lang dauert der Aufstieg von der Bergstation First, der Seilbahn aus Grindelwald aus. Die Wanderroute Bönigen - Schynige Platte - Loucherhorn - Berghaus Männdlenen ist mit 7.5 Stunden eine Strecke für geübte Wanderer. Nach einer Übernachtung bei uns geht es weiter hinauf zum Faulhorn mit seinem historischen Berghotel am Gipfel. Alle Aufstiege eigenen sich für Kinder ab 10 Jahren.

Die Landschaft rund um das Berghaus Männdlenen überzeugt mit einem spektakulären Panorama. Während der Höhenweg-Wanderroute erblicken Sie das Wetterhorn, das Schreckhorn und natürlich Eiger, Mönch und Jungfrau. Bei der Bergstation für die Wanderung ab der Schynige Platte wartet ein Alpengarten mit über 690 Pflanzenarten. Gämse, Murmeltiere, Schneehühner und auch der ein oder andere Bergfuchs sind die tierischen Begleiter auf Ihrer Wanderung zum Berghaus Männdlenen.

Übernachtung und Verpflegung im Berghaus Männdlenen

Bei uns haben Sie die Wahl zwischen einem privaten Gästezimmer für zwei Personen und einem Bett in einem der Schlaflager für Gruppen. Die Zimmer sind einer Berghütte gerecht eingerichtet. Eigene Hüttenschuhe, die von uns zur Verfügung gestellt werden, sorgen für die Sauberkeit im gesamten Innenbereich. Jeder Schlafplatz ist mit einem Duvet ausgestattet. Wir empfehlen das Mitbringen eines Schlafsackes. Gerne können Sie bei uns einen Fleeceschlafsack gegen Gebühr mieten oder einen hochwertigen Seidenschlafsack käuflich erwerben.

Pünktlich um 18:00 bewirten wir Sie mit einem traditionellen Raclette-Essen auf der Hütte. Nach erholsamer Nachtruhe stärken Sie sich mit einem Frühstück, bevor es für Sie auf Ihrer Wanderroute weiter in die herrliche Berglandschaft geht.

Abendstimmung und Wildbeobachtung auf dem Berg

Ein unvergessliches Erlebnis ist der Abend auf dem Berghaus Männdlenen. Beobachten Sie nach der Wanderung von der Schynige Platte den Sonnenuntergang von unserer Terrasse aus und geniessen Sie die nächtliche Ruhe in den Bergen.

Früh aufstehen heisst es für die beste Zeit, um die Tiere der Region zu beobachten. Packen Sie Ihren Feldstecher aus und halten Sie Ausschau nach den Steinadlern, die in den Bergen auf Jagd gehen. Auch Schneehühner und Murmeltiere machen es sich oft rund um das Berghaus Männdlenen gemütlich. Vor allem Kinder lieben die Wildbeobachtung als Teil der Wanderung von der Schynige Platte zum Faulhorn.

Die Geschichte des Berghauses Männdlenen

Weber Hütte wird unser Haus auch genannte. Der Name stammt von Hans Weber, der es sich in den 1930er Jahren zum Ziel machte, Bergsteiger auf der Wanderung von der Schynige Platte zum Faulhorn zu verpflegen. Anfangs nur mit einem Stuhl und seiner Milchkanne ausgestattet, brachte Hans Weber wenig später sein Hühnerhaus mit Hilfe von Packeseln und einigen Arbeitern auf 2344 Metern Höhe. Im Jahr 1952 entstand aus dem alten Hühnerhaus eine neue Hütte mit Übernachtungsmöglichkeiten, die Hans Weber selbst noch zwei weitere Jahre bewirtschaftete. Aufgrund schwere Schäden musste die Hütte 2002 abgerissen und neu gebaut werden. Seit Juli 2002 steht sie in ihrer heutigen Form. Noch immer heissen wir Wanderer genauso herzlich willkommen wie einst Hans Weber auf seinem Stuhl.


Naturschauspiele genau vor der Haustür

Obgleich allein schon die Lage von unserem Berghaus Männdlenen ein echtes Highlight ist, haben wir selbstverständlich noch weitere besondere Highlights bei uns im Programm. Von der Männdlenen Hütte aus ist es für Jung und Alt gleichermassen möglich, einen einzigartigen Urlaub zu verbringen. Und in 1std 30 min ist das Berghotel Faulhorn zu erreichen.

Für Tierfreunde bietet sich die Chance, die wildlebende Fauna der Schweizer Alpen hautnah zu erleben während hingegen Freunde der Flora sowie von wunderschönen Naturschauspielen diese aus nächster Nähe bewundern können. 

Selbstverständlich sind wir uns des Umstandes bewusst, dass die gute und frische Bergluft einen Menschen besonders hungrig macht. Wer einen ganzen Tag lang in der einzigartigen Schönheit der Schweizer Alpenlandschaft gewandert ist und über die Faulhornhütte zur Männdlenen Hütte zurückkehr, der möchte natürlich auch sehr gern zünftig essen. In den Nachtstunden, wenn der Mond die Alpenlandschaft in ein regelrecht magisches Licht eintaucht, gibt es bei uns im Berghaus Männdlenen ein "all you can eat" der besonderen Art - ein zünftiges Raclette. Das Berghaus Männdlenen, auf dem halben Weg zwischen Schynige Platte sowie dem Grindelwald First an einem Wanderweg gelegen, sorgt natürlich gern für das leibliche Wohl seiner Gäste. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Gäste nach allen Regeln der Kunst zu verwöhnen. Produkte aus der Region zu servieren.

Wer sich schon immer einmal gewünscht hat, einen entspannten Urlaub in der unberührten Natur der Schweizer Alpen zu verbringen, dem bieten wir vom Berghaus Männdlenen die Chance dazu. Selbstverständlich ist bei uns im Berghaus Männdlenen die Zeit nicht stehen geblieben – unsere Gäste können ihre Zimmerreservation in der Männdlenen Hütte sowohl telefonisch als auch online vornehmen und die einzigartigen sternenklaren Nächte in der Schweizer Jungfrauenregion, die so manchem Besucher schon den Atem verschlagen haben, in vollem Umfang geniessen. 

 berghotel faulhorn